Hilfe für eure Dreads
 
  Home
  Forum
  Gästebuch
  Mail
  Dreadlockshelp
  => Vorbereitung
  => Dreadingmethoden
  => Waschen
  => Mit der Kritik umgehen - aber wie?
  => Schwimmbad - Ja oder Nein?
  => Wachs
  => Vorstellungsgespräch und Berufswahl
Dreadingmethoden
Hier mal ein paar verschiedene Dreadingmethoden, die es so gibt:

1. Backcomming
=Hierbei nehmt ihr euch immer eine Haarsträhne (die ihr euch vorher abteilen müsst), außerdem braucht ihr einen "feinen" Kamm, gut geeignet ist z.B. ein Läusekamm, wichtig ist, dass er aus Eisen besteht, denn die Kämme aus Plastik brechen sehr schnell ab.
Dann "touppiert" ihr die Haarsträhne und "wargelt" sie immer wieder in euren Händen herrum, bis sie fest genug und schön rund ist, dass macht ihr nun mit allen Haarsträhnen.

2. Naturedreadlocks
=Diese Methode eignet sich nur für sher starke Locken und oder sher trockenes und gekräuseltes Haar.
Hierbei, verfiltzen die Haare von selbst, dass heißt einfach die Haare nicht mehr Kämmen und nur selten waschen.
Diese Methode dauert sehr lange und ergibt sehr unterschiedliche und meist dicke Dreads.
Es kann auch passieren, dass ein sogenannter "Afro" entsteht, den könnt ihr dann in "Streifen" schneiden und diese zu Dreads formen.
Ich würde diese Methode nur denen empfeheln, denen es egal ist, wie ihre Dreads später aussehen.

3. Spitzenmethode
=Bei dieser Methode, nimmt man eine Strähne verfiltzt die Spitze und zieht sie in zwei Teilen hoch zur Kopfhaut:





Dann zieht ihr die Strähne immer weiter auseinander, bis das Verfiltzte an der Kopfhaut ist, und so macht ihr weiter, bis eine Dread entstanden ist.

4. Handtuchmethode
=Hierbei rubbelt ihr euch jeden Tag eine Halbe bis Eine Stunde mit einem Handtuch über den Kopf so entstehen irgendwann Dreads die ihr dann nurnoch in Form bringen müsst.
 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=